Mobilität

In Landau bewegt sich zu oft nichts. Autofahrende verschwenden ihre Lebenszeit im Stau und auf der Suche nach einem Parkplatz, Fahrradfahrende suchen ebenso an Kreuzungen nach Orientierung, wie sie durchgängige Radwege vermissen. Menschen zu Fuß stehen gefühlte Ewigkeiten an roten Ampeln und quälen sich mit Rollstuhl oder Kinderwagen durch die Innenstadt oder über zu schmale Bürgersteige. Pendlerinnen und Pendler warten selbst an Werktagen zwischen 7:00 und 17:00 Uhr bis zu eine Stunde auf den nächsten Bus, während Feiernde sich am späten Abend oder in der Nacht weder auf Bus noch Bahn verlassen können. Uns ist bewusst, dass es an vielen Punkten Konflikte zwischen unterschiedlichen Fortbewegungsarten gibt. Um ein gleichberechtigtes Miteinander zu erreichen, sind schwierige Entscheidungen und Zugeständnisse an schwächere Verkehrsteilnehmende nötig. Unser Ziel ist bei allen Konzepten und Kompromissen, dass Mobilität nachhaltig gestaltet wird und dabei für alle Beteiligten sicherer, schneller, bequemer und zuverlässiger wird.

Mobilität

Elektromobilität der Zukunft

leistbares Wohnen

In Landau mangelt es an Wohnraum und wir glauben, dass sich diese Situation weiter verschärfen wird. Selbst die beste Politik in diesem Feld läuft bei einer erfolgreichen, beliebten und anziehenden Stadt den Bedürfnissen der Menschen hinterher. Ohne die richtigen Ansätze werden die Probleme immer schwerwiegender. Die Ziele unserer Wohnraumpolitik sind daher, mehr Mietwohnungsbau, insbesondere für Menschen mit geringem Einkommen, günstigere Möglichkeiten Eigentum zu erwerben, eine langfristig erfolgreiche Wohnungsbaugesellschaft zu betreiben und dabei schonend mit Flächen umzugehen und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

leistbares Wohnen

Stadtentwicklung

Universitätsstadt

Universitätsstadt bedeutet auch Studentenstadt

Man kann nicht Universitätsstadt sein ohne zugleich Studentenstadt zu werden. In früheren Zeiten pendelte der Großteil der Studierenden noch aus der Region. Heute leben schon knapp die Hälfte der 7000 in Landau Studierenden in der Stadt, was einerseits mit der überregionalen Attraktivität unserer Universität als auch mit dem Zuzug junger Menschen zusammenhängt, die sich gegen das Pendeln entscheiden. Diese Entwicklung begrüßen wir GRÜNE. Knapp 10% der Stadtbevölkerung zu stellen, führte aber bisher nicht zu einer besseren Vertretung der Interessen der Studierenden im Stadtrat. Oftmals werden sie und die ganze Universität von städtischer Seite als Fremdkörper wahrgenommen. Bündnis 90 / Die Grünen treten auch deshalb zur Stadtratswahl am 25. Mai 2014 an, um diesen Status zu ändern.

Die Studierenden sind ein Gewinn für die Stadt Landau. Sie gehen in die hiesigen Geschäfte einkaufen, besuchen Cafés und Bars und zahlen hier ihre Miete, sie bereichern das kulturelle Leben dieser Stadt. Studentinnen und Studenten sind es auch, die Landau – neben Trier und Mainz – zu einer der drei wachsenden Städte in Rheinland-Pfalz machen und sie sind es die eine wichtige Stütze beim demographischen Wandel darstellen können. Sie sind Teil dieser lebendigen Stadt. Als solcher haben sie Interesse und Nöte ...

Universitätsstadt

Universität Koblenz-Landau